Kletterer abgestürzt

Einsatzort:
Lauenstein

Einsatzbeginn:
30.05.2020, 14:38 Uhr

Einsatzende:
30.05.2020, 15:50 Uhr

Einsatzbericht

Die Ortsfeuerwehr Lauenstein wurde zusammen mit der Höhenrettungstruppe der Ortsfeuerwehr Oldendorf am Samstag, den 30.05.2020 um 14:38 Uhr zu einem Kletterunfall in die Philips Klippen alarmiert. Ein Kletterer ist aus mehreren Metern in die Tiefe gestürzt. Die Ortsfeuerwehr und Höhenretter unterstützten den Rettungsdienst und halfen bei der Rettung des Patienten. Einige Feuerwehrleute haben den mit alarmierten Rettungshubschrauber einen Landeplatz zugewiesen und brachten dessen Notarzt zur Einsatzstelle. Während der Rettungsdienst und der Notarzt den Patienten medizinisch versorgten, bereiteten die Feuerwehrleute den Transport vor. Für die patientenorientierte Rettung wurde eine Vakuummatratze und eine Schleifkorbtrage verwendet. Weil das Gelände steil und unwegsam war, haben die Höhenretter die Schleifkorbtrage mit einem Seil gesichert. Der Patient wurde zunächst in einem geländegängigen Rettungswagen gebracht. Dieser brachte ihn zum Rettungshubschrauber Christoph 4, welcher in der „Welle“ gelandet ist. Der Patient wurde im Anschluss in die MHH nach Hannover geflogen.
Das war bereits der zweite Kletterunfall in diesem Jahr. Vor einigen Wochen wurden bereits ähnliche Maßnahmen durchgeführt, um eine Person zu retten.

zurück zur Liste