Keller unter Wasser

Einsatzort:
Lauenstein

Einsatzbeginn:
22.08.2021, 21:51 Uhr

Einsatzende:
22.08.2021, 23:00 Uhr

Einsatzbericht

Gestern Abend gegen 21:51 Uhr wurde die Feuerwehr Lauenstein ein weiteres Mal alarmiert. Nach einem Starkregen, der über Teile das Gemeindegebietes zog, wurde der Keller eines Wohnhauses in der Spiegelbergstraße überflutet. Nachdem der Eigentümer bereits seid über einer Stunde versuchte, das Wasser mit einer Tauchpumpe aus seinem im Keller befindlichen Badezimmer zu bekommen, das Wasser aber nicht weniger wurde, rief er schließlich die Feuerwehr. Die Kameraden förderten das Wasser mit einer leistungsstarken Tauchpumpe aus dem Badezimmer, das bereits circa 30 Zentimeter mit Wasser gefüllt war nach draußen. Zudem wurde mit einer weiteren Pumpe ein unterirdischer Auffangbehälter, der mit der Kanalisation verbunden ist, geleert. Dort befand sich ein Rückschlagventil, das eigentlich die Aufgabe hatte, kein Wasser in das Gebäude zu lassen. Durch ein Defekt an der Klappe, war diese allerdings geöffnet und somit konnte sich das Wasser über die im Haus befindliche Toilette und Dusche, sich den Weg ins Badezimmer bahnen. Die Feuerwehrleute konnten schließlich das Rückschlagventil manuell schließen und somit das Eindringen des Wassers in das Haus stoppen. Trotz Spundwand, die der Hauseigentümer in seinem Badezimmer installiert hatte, konnte nicht verhindert werden das, dass Wasser auch andere Bereiche im Keller in Mitleidenschaft gezogen hat. Nach rund einer Stunde konnten die Lauensteiner Kameraden den Einsatz beenden.

Das zweite Bild zeigt, was für Wassermassen sich über das Gemeindegebiet ergossen haben. Die Aufnahme entstand in Oldendorf (Dorfstraße/Kirchweg).

zurück zur Liste