Verkehrsunfall / eingeklemmte Person

Einsatzort:
L462

Einsatzbeginn:
07.07.2019, 00:29 Uhr

Einsatzende:
07.07.2019, 03:30 Uhr

Einsatzbericht

Vergangene Nacht gegen 00:29 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Salzhemmendorf mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, bewusstlos“ auf die L462 zwischen der Abfahrt Levedagsen und dem alten Bahnhof Levedagsen alarmiert. Ein Pkw Fahrer der aus Richtung Salzhemmendorf kam verlor kurz nach der Abfahrt Levedagsen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in einer Rechtskurve geradeaus weiter in einen Graben,anschließend schleuderte der PKW zurück auf die Fahrbahn und kam schließlich Kopfüber im gegenüberliegenden Straßengraben zum stehen. Ein Feuerwehrmann aus Salzhemmendorf der zufällig auf die Unfallstelle zukam kümmerte sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte um den verletzten Fahrer, der sich allein im PKW befand. Unterstützung bekam der Ersthelfer, als ein weiterer PKW anhielt und vier Männer ausstiegen. Es handelte sich um den Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, sein Stellvertreter Kay Leinemann sowie ein Feuerwehrmann aus Kirchohsen und ein weiterer von der Feuerwehr Hameln, die ebenfalls privat unterwegs waren und auf den Unfall zukamen. Nachdem die Rettungskräfte am Unglücksort eingetroffen sind, wurde der verletzte Mann, der zu diesem Zeitpunkt das Bewusstsein wiedererlangt hatte, durch die Feuerwehr Salzhemmendorf aus dem zerstörten PKW befreit und in einen Rettungswagen gebracht. Begleitet von einem Notarzt wurde das Unfallopfer anschließend in ein Hildesheimer Klinikum gefahren. Bis zum Abschluss der Spurensicherung durch die Polizei verblieben die Salzhemmendorfer Kameraden noch an der Unfallstelle und leuchteten diese aus. Gegen 03:30 Uhr konnte Einsatzleiter Ingo Walter dann den Befehl zum Einrücken geben. Ein besonderer Dank geht an dieser stelle, neben dem Kreisbrandmeister und sein Stellvertreter auch an die Feuerwehrmänner,

Sascha Jürgens (FF Salzhemmendorf)

Björn Lönnecker (FF Hameln)

Alexander Seitz (FF Kirchohsen)

Die als Ersthelfer an der Unfallstelle tätig waren.

 

Eingesetzte Fahrzeuge

  • Manschaftstransportwagen (MTW Salzhemmendorf)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF20 Salzhemmendorf)
  • Rüstwagen (RW Salzhemmendorf)
  • Rettungswagen (RTW)
  • Polizei (POL)
  • Notarzt (NA)
zurück zur Liste