Feuerwehrhaus im Saaletal

Feuerwehrhaus im Saaletal

Im Jahr 2009 wurde in Thüste das neue Gemeinschaftsfeuerwehrhaus für die Ortsfeuerwehren Wallensen, Thüste, Ockensen und Levedagsen errichtet. Nicht jeder fand dieses Projekt anfangs gut und Stimmen wurden laut, das doch eine Ortsfeuerwehr im Ort bleiben sollte. Heute nach rund zwölf Jahren, indem die Feuerwehren im Stützpunkt Wallensen unter einem Dach wohnen, gehören diese Zweifel jedoch der Vergangenheit an. Aus anfänglicher Skepsis wurde ein voller Erfolg und die Kameraden der einzelnen Wehren sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen. Auch in dem Stützpunkt Oldendorf soll nun ein Gemeinschaftsfeuerwehrhaus entstehen wo später einmal die Ortsfeuerwehren Benstorf, Oldendorf und Osterwald ihr neues Zuhause beziehen. Nachdem ein Gremium aus Politik und Feuerwehr gebildet und gemeinsam Ende 2014 die ersten Pläne geschmiedet wurden, konnte im Mai diesen Jahres mit dem Bau des circa 3,6 Millionen Euro teuren Projekt begonnen werden. Auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern wird das neue Gebäude direkt an der Bundesstraße 1 zwischen Benstorf und Oldendorf errichtet und wahrscheinlich im Juli 2022 fertiggestellt. Das Feuerwehrhaus wird inklusive seiner sieben Fahrzeughallen eine Länge von rund 70 Meter und eine Breite von 25 Metern verzeichnen. Neben Schulungsräumen, Küche und Duschen sowie einer Personenschleuse, steht den Kameraden im Außenbereich ein Parkplatz mit rund 42 Stellplätzen zur Verfügung. Die Alarmausfahrt der Einsatzfahrzeuge wird es direkt über die Bundesstraße 1 geben, allerdings muss die Anfahrt der Kameraden und auch die Rückkehr der Einsatzfahrzeuge zum Feuerwehrhaus über die Schulstraße erfolgen da eine zweite Ein-/Ausfahrt von der niedersächsischen Landesbehörde nicht genehmigt wurde. Vor rund Eineinhalbwochen wurden in einer Infoveranstaltung, die in Benstorf stattfand, die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren über den aktuellen Stand vom neuen Feuerwehrhaus informiert. Von seitens der Feuerwehr wurde auch noch einmal auf die gute Zusammenarbeit von Gemeinde und Feuerwehr hingewiesen.

Zurück
org_e9a0b7ab4ccb79a6_1621618670000.jpg
20210707_192603.jpg