100 Jahre FF Wallensen

Das vergangene Wochenende war für die Feuerwehr Wallensen alles andere als ruhig, denn neben der 100 Jahrfeier und dem Kreisfeuerwehrverbandstag der in Wallensen stattgefunden hat, haben die Feuerwehrleute bereits am Donnerstag ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Im Festzelt begrüßte Ortsbrandmeister Jens Roloff alle Kameradinnen und Kameraden sowie den Gemeindebürgermeister Clemens Pommerening und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Thomas Hölscher.Auch der Musikzug der Feuerwehr Wallensen begleitete die Jahreshauptversammlung mit viel Musik. Trotz Corona haben die 43 aktiven Feuerwehrleute über 1900 Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet und mussten zu insgesamt 16 Einsätzen ausrücken, wobei Roloff betonte das es im vergangenen Jahr mehr technische Hilfeleistungen gab als Brände. Hölscher sowie auch Clemens Pommerening bedankten sich bei allen Feuerwehrleuten für das ehrenamtliche Engagement. Sichtlich erfreut zeigte sich Pommerening auch darüber, dass die Koordination mit dem neuen LF10 wunderbar geklappt hat und es noch vor dem Jubiläum von der Freiwilligen Feuerwehr Wallensen in Empfang genommen werden konnte. Nachdem Ortsbrandmeister Jens Roloff die Versammlung schloss, wurde noch ein wenig in gemütlicher Runde beisammengesessen, bevor am Freitag die Festlichkeiten begannen. Am Freitagabend wurde der Kreisfeuerwehrverbandstag im Festzelt abgehalten. Nach Abschluss des Verbandstages kamen alle Besucher von nah und fern bei stimmungsvoller Partymusik auf ihre Kosten. Neben der offiziellen Fahrzeugübergabe des neuen LF10 an die Feuerwehr Wallensen am Samstag, wurden auch Beförderungen und Ehrungen von Roloff durchgeführt, Unterstützung bekam der Ortsbrandmeister hier vom Gemeindebrandmeister Rolf Schmidt sowie dem Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke. Lara Tegtmeyer und Luisa-Sophie Kottlarz wurden zu Oberfeuerwehrfrauen sowie Niklas Lampe zum Oberfeuerwehrmann befördert. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Matthias Stiefel, Silke Bartels, Lena Glenewinkel-Wattendorf, Witta Glenewinkel-Wattendorf, Armin Specht, Sabrina Ortlieb-Lazerus, Katrin Hermann und Ute Olthoff geehrt. Peter Schmidt wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft sowie Martin Seebaum, Hans Michael Roloff und Andrea Wiegmann für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Bernd Hugo wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrmusikwesen geehrt. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Uwe Olthoff wurde eine besondere Ehre zu Teil. Kreisbrandmeister Wöbbecke überreichte ihm die Ehrennadel in Bronze, die vom Deutschen Feuerwehrverband verliehen wird. Überrascht wurde auch Gemeindebrandmeister Rolf Schmidt, denn dieser wurde vom Kreisbrandmeister zum Hauptbrandmeister befördert. Die Feuerwehr Wallensen bekam zudem den Ehrenteller von Wöbbecke überreicht. Am Abend wurde dann wieder bis in die frühen Morgenstunden gelacht und getanzt. Am Sonntag konnte Jens Roloff dann sämtlich Feuerwehren und Vereine auf dem Festplatz begrüßen, um anschließend gemeinsam den großen Festumzug zu starten. Mit deutlich sichtbaren Augenringen, die durch den wenigen Schlaf der vergangenen Tage resultierten, zog Roloff am Sonntagabend eine positive Bilanz des Festes. Alles lief super, der Wettergott hatte es sehr gut gemeint und das ganze Wochenende über war das Fest sehr gut besucht. Über ein halbes Jahr der Vorbereitungen haben sich bezahlt gemacht. Ein riesen Dank geht an dieser Stelle an alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wallensen, die durch Teamwork, Zusammenhalt und viele ehrenamtliche Stunden das Fest zu einem vollen Erfolg gemacht haben.       

Zurück
zf.jpg
zf1.jpg
zf2.jpg
zf4.JPG
zf6.JPG
zf7.jpg
Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.