Übergabe von Löschrucksäcken in Osterwald

Am Mittwochabend fand am Feuerwehrhaus in Osterwald die Übergabe von drei Löschrucksäcken statt. Wie nützlich diese Rucksäcke sind, zeigte sich besonders in der jüngsten Vergangenheit. Während der Brandserie waren manche Brandherde nur sehr schwer zu erreichen, da der Brandstifter sie in Unwegsamen Gelände gelegt hatte. Hier machten sich die Löschrucksäcke der Feuerwehr Oldendorf, die dort schon seit einiger Zeit zum Einsatz kommen, mehr als bezahlt. Nun kann sich auch die Feuerwehr Osterwald über drei solcher Kleinlöschgeräte freuen. Der Osterwalder Ortsrat stellte kurzerhand die Mittel für die Beschaffung von zwei dieser Rucksäcke, dessen Anschaffungspreis bei rund 200 Euro pro Stück liegt, zur Verfügung. Zur Überraschung aller konnte Ortsbrandmeister Jan Stucki eine weitere, private Spende für einen dritten Rucksack von dem in Osterwald leben Bürger „Klaus Wüstemann“, entgegennehmen. Am Mittwochabend konnten dann diese Löschgeräte, die eine 25 Liter Tank haben, auf das Osterwalder Feuerwehrauto verlastet werden. Während der kleinen Feierstunde mit den Kameraden der Feuerwehr Osterwald, sowie dem Ortsrat, wurde deutlich, dass die Brandschützer einen sehr großen Traum verfolgen. Ein eigenes Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Osterwald! Dieses Fahrzeug würde allen Feuerwehrangehörigen zugutekommen. Mit der Tatsache konfrontiert das die Tage im alten Feuerwehrhaus gezählt sind und in absehbarer Zeit die Kameraden immer nach Oldendorf, ins neue Gemeinschaftsfeuerwehrhaus, fahren müssen, macht die Anschaffung von solch einem Fahrzeug mehr als Sinn. Laut Stucki soll der Wagen auch in Osterwald stationiert werden, so könne man zu Diensten gemeinsam nach Oldendorf pendeln und tue der Umwelt auch noch was Gutes, indem nicht jeder Kamerad mit seinem eigenen Pkw losfährt. In erster Linie soll das Fahrzeug aber der Jugend und Kinderfeuerwehr zugutekommen. Die Osterwalder Feuerwehr ist mit dem Nachwuchs sehr gut aufgestellt, so sind aktuell sieben Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr und auch die Kinderfeuerwehr ist mit ihren zwölf kleinen Brandschützern sehr gut aufgestellt. Ein großes Problem ist jedoch, die Kids von einem Ort zum anderen zu bekommen. Hier müssen sehr oft die Eltern einspringen und mit Fahrgemeinschaften aushelfen. Mit einem eigenen Fahrzeug würde diese logistische Herausforderung dann wegfallen. Wie die Osterwalder diesen Traum verwirklichen können, wissen sie noch nicht, da es doch ein großer Kostenfaktor für die Ortsfeuerwehr ist. Durch die Geldspende, die von einigen Unternehmern aus der Gemeinde an die Ortsfeuerwehr vor Kurzem übergeben wurde, konnte so schon einmal der Anfang zum neune Fahrzeug gemacht werden. Wir drücken der Feuerwehr Osterwald fest die Daumen, dass vielleicht noch ein paar Spenden zusammen kommen.     

Zurück
20220928_181059-01.jpeg
20220928_182153-01.jpeg
Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.